Überprüfen Sie Ihre Datensicherung

Nicht ohne Grund schreibe ich heute diesen Newsletter über die Datensicherheit.
Unter Datensicherheit versteht man die Verfügbarkeit und Unversehrtheit der Daten.
So eben auch die Datensicherung, das so genannte Backup.

Und plötzlich sind alle Daten weg …

Es ist leider keine Seltenheit. Zuletzt hatte ich wieder zwei Szenarien in denen es um einen erheblichen Datenverlust ging.

Bei dem einen Kunden hatte ein Mitarbeiter eine große Menge an Daten versehentlich gelöscht. Der Verlust dieser Daten blieb jedoch für fast einen Monat unbemerkt.
Zwar hatte der Kunde ein Backup, dieses reichte jedoch nur ca. 20 Tage zurück.

Ein weiterer Fall betraf ein Netzwerk-Speichergerät, eine NAS. Ausgestattet mit zwei Festplatten zur Spiegelung der Daten schien aus Kundensicht die Datensicherheit gegeben. Plötzlich fällt das System aus, und beide Festplatten haben nahezu zeitgleich einen mechanischen Defekt.

Sicherung ist Kundensache

In beiden Fällen gab es zum Thema der Datensicherheit bei der Installation Gespräche und Konzepte zur Sicherung. Im ersten Fall schien dem Kunden 20 Tage Sicherung ausreichend.

Im zweiten Fall wurde ein Sicherungskonzept besprochen und konfiguriert, jedoch nie ausgeführt.

 Kein Mensch braucht ein Backup …

Dieser Satz ist schon sehr alt, und die wichtige Fortsetzung ist „… aber so mancher schon eine Rücksicherung“. Da eine Rücksicherung nun mal nicht ohne ein vorher passend ausgeführtes Backup geht, ist das Backup eine der wichtigsten Funktionen in einem Unternehmen.

Datensicherung muss gelebt werden.

Natürlich erstelle ich als IT-Berater schlüssige und passende Konzepte für die Datensicherheit. Nicht immer kommen diese Konzepte so zum Einsatz und oft wird die Datensicherung auch nach und nach vernachlässigt.

Als Administrator kann ich jedoch nur im Kundenauftrag agieren. Dass bei der hoffentlich meist unsichtbaren Thematik der Datensicherheit auch Aufwände entstehen, liegt dabei in der Natur der Sache.

Die Lösung: Gemeinsam zu gesicherten Daten

Lassen Sie uns gemeinsam Ihre Datensicherheit von Zeit zu Zeit neu analysieren. Bewerten Sie Ihre Anforderungen zum Datenschutz immer wieder aufs Neue. Lassen Sie sich aktuelle Szenarien zum Datensicherheit zeigen. Beauftragen sie regelmäßig Backup-Tests.

Meine Kollegen und ich lassen Sie nicht im Stich.
Datensicherheit ist Kundensache, aber Sie müssen das nicht alleine bewältigen.

Bestimmt haben Sie noch Fragen, melden Sie einfach.

In diesem Sinne,

Mail an Michael Fischer