Windows 10 Countdown

Der Countdown läuft für Ihr
kostenfreies Windows 10

               Tage                  Stunden         Minuten


Sichern Sie sich im Aktionszeitraum bis zum 29. Juli 2016
das kostenfreie Upgrade auf Windows 10.
Gerne stehe ich Ihnen mit meinen Kollegen für die
Planung und Durchführung zur Seite.

Mehr Informationen zu Windows 10




Windows 10 – das kostenfreie Upgrade

Nur noch 112 Tage kostenlos

Der Countdown läuft. Nur noch bis zum 29. Juli bietet Microsoft ein kostenloses Upgrade von Windows 7, 8 oder 8.1 auf das aktuelle Windows 10.

Erstmalig bietet Microsoft ein Upgrade auf ein neues Betriebssystem völlig kostenfrei an. Wenngleich nur im Aktionszeitraum bis zum 29. Juli 2016.

Windows 10 wird das letzte Windows in der bekannten Art der Herausgabe sein. Mit Windows 10 führt Microsoft „Windows as a Service“ ein. Das bedeutet Windows wird zukünftig kontinuierlich weiterentwickelt. Es wird also kein Windows 11 oder 12 geben.

Wer jetzt seine Rechner auf Windows 10 upgradet, der behält natürlich auch über den 29. Juli hinaus das volle Nutzungsrecht und profitiert von der kontinuierlichen Weiterentwicklung.

Warum jetzt Windows 10 ?

Windows 10 ist ein modernes, stabiles und funktionales Betriebssystem. Es ist schnell und leicht zu bedienen.

Insbesondere Benutzern von Windows 7 fällt der Umstieg leicht. Zum Beispiel mit dem gewohnten Startmenü und der Möglichkeit, wie gewohnt mit einem Desktop zu arbeiten.

Wir haben in den letzten Monaten bereits zahlreiche Windows 10 Rechner im Firmenumfeld installiert und die Resonanz ist durchgehend positiv.

Während dieser Testphase gab es keine Probleme mit bestehenden Programmen und Anwendungen.

Mithilfe des kostenfreien Updates können jetzt gemischte Installations-Strukturen auf einen einheitlichen Stand gebracht werden. Dies erleichtert die Administration und sorgt so auch für geringere laufende Kosten.

Es gibt noch zahlreiche weitere, gute Gründe auf Windows 10 zu wechseln. Ein paar Davon beschreibe ich auf meiner Homepage in dem Artikel
„Windows 10 und der Mehrwert mit der Cloud“. Hier geht zum dem Beitrag.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin

Natürlich wird es auch nach dem 29. Juli möglich sein, ein Upgrade auf Windows 10 durchzuführen. Aufgrund der zu erwartenden Lizenzkosten ist ein reines Software-Upgrade dann jedoch oft nicht mehr lohnend.

Die Argumente für einen Wechsel zu Windows 10 liegen auf der Hand. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für den Wechsel auf Windows 10.

Sollten Sie noch Fragen zur Kompatibilität Ihrer Hardware bzw. IT-Infrastruktur haben, kommen Sie gerne auf mich zu.

Meine Kollegen und ich freuen uns, Ihnen beim Umstieg behilflich zu sein.

Mit den besten Grüßen,

Unterschrift




Windows 10 und der Mehrwert mit der Cloud

Es gibt wirklich viele gute Gründe, auf das aktuelle Windows 10 umzusteigen.
Dazu zählt nicht nur das Angebot, die Upgrade-Lizenz bis zum 29.07.2016 kostenfrei bei Microsoft zu erhalten.

Die Welt verändert sich, und mit Ihr auch unsere Arbeitsweisen und Methoden.
Allem voran steht dabei das Schlagwort „Cloud“ und damit die Möglichkeiten die uns das Internet als Netzwerk bietet.
Mit Windows 10 steht ein Betriebssystem zur Verfügung, das auf Wunsch zahlreiche dieser neuen Möglichkeiten komfortabel integriert.

Drei dieser Möglichkeiten möchte ich an dieser Stelle exemplarisch erklären.

Computer über Azure-AD verwalten

Herkömmlich werden Computer in Firmennetzwerken über eine lokale, zentrale Datenbank verwaltet. Ein solcher Verzeichnisdienst ist bei Windows-Servern das
Active Directory.

Für den Betrieb einer solchen Verwaltung ist ein entsprechender Windows-Server notwendig. Damit das Ganze auch wirklich funktioniert, müssen sich die Computer zumindest von Zeit zu Zeit in dem Netzwerk des Servers befinden.

Mit dem Azure-AD bietet Microsoft einen solchen Verzeichnisdienst als Service über das Internet an.

Mit Windows 10 ist es komfortabel möglich, den Computer als Mitglied eines solchen Verzeichnisdienstes zu definieren. Der Computer kann damit wie in einem lokalen Firmennetzwerk identifiziert und verwaltet werden.
Dabei lässt sich dieser Verzeichnisdienst auch noch mit einer lokalen Server-Installation verbinden.

Der Verzeichnisdienste Azure-AD ist natürlich immer nur auf die jeweilige Firme beschränkt und bietet den bei Microsoft üblichen, sehr hohen und von den Datenschutz-Behörden zertifizierten Schutz.
Das gilt bereits für die kostenfreie Einstiegsvariante in diesen Dienst.

Echter Mehrwert mit Windows 10

Drei einfache Szenarien zeigen den Mehrwert exemplarisch auf:

Kleinere Firmen welche sich die Anschaffung und Pflege eines eigenen Windows-Servers einsparen möchten und Ihre Daten und Dienste unter Umständen bereits zum großen Teil in der Cloud haben.

Firmen deren Mitarbeiter ihre Computer nur selten ins Firmennetzwerk bringen können. Also z.B. Außendienst oder Home-Office.

Und schließlich Firmen in denen die Ausfallsicherheit eine sehr hohe Rolle spielt. Während man für die Ausfallsicherheit eines lokalen Active Directory relativ hohen Aufwand betreiben muss, ist das Azure-AD mit 99,9% Verfügbarkeit nahezu unerreicht

 Identitäten in Windows 10, mehr als Kennwort-Speichern

Windows 10 kann neben dem Beitritt zum Azure-AD aber auch auf andere Weise Online-Identitäten verwalten.

Dem Benutzerkonto von Windows 10 kann sowohl ein „Geschäfts- oder Schulkonto“ wie auch ein „Microsoft-Konte“ zugewiesen werden.
Das Geschäfts- oder Schulkonto kann ein einfaches Azure-AD Konto sein, aber auch z.B. das Konto eines geschäftlichen Office 365 Accounts wie Exchange Online.

Das Microsoft-Konto das kostenfreie Konto mit dem man z.B. im Microsoft Store Apps herunterladen kann oder aber auch sich bei zahlreichen anderen Diensten identifizieren kann.

Windows 10 verwaltet diese Konten im Bezug auf die persönliche Anmeldung so dass es in der Regel ein sogenanntes „Single-Sign-On“ gibt. Also nach der Anmeldung am Windows erfolgt die Authentifizierung mit den hinterlegten Identitäten automatisch.

Windows 10 synchronisiert die Arbeitsumgebung

Über eine solche hinterlegte Identität kann Windows 10 auch diverse Einstellungen und Daten zwischen mehreren Windows 10 Geräten synchronisieren.

Wenn der Benutzer als z.B. einen PC am Schreibtisch hat und für unterwegs ein Tablet oder Notebook nutzt, so kann er seine Einstellungen, Konteninformationen und vieles mehr komfortabel zwischen den Geräten synchronisieren. In der Praxis ein echter Gewinn an Produktivität.
Dabei bleibt die Synchronisation nicht nur den Windows 10 Computern oder Notebooks vorbehalten.
Wer ein Windows Phone nutzt, profitiert ebenfalls von diesem Feature zwischen PC und Telefon.

 Natürlich können Sie Windows 10 auch ohne all diese Funktionen als rein lokales Betriebssystem nutzn. Es bleibt jedem selbst überlassen welche Funktionen er nutzt.

Sollten Sie aber Interesse an den zahlreichen wirklich produktiven Lösungen von Windows 10 und den Service-Diensten von Microsoft haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ich freu mich auf Ihre Anfrage

unterschriftweb