Windows 8.1 oder „der Startbutton ist zurück“

image_pdfimage_print

Wer in den letzten Monaten mit mir über Windows 8 gesprochen hat, weiß dass ich zu den Befürwortern der neuen Windows Generation gehöre.

Seit ein paar Tagen ist nun die erste „Verbesserung“ von Windows 8 verfügbar. Windows 8.1 soll nun auch die letzten Windows-User mit der neuen Version versöhnen.

Individueller Startschirm

Die bekannteste Nachricht: Der Startbutton unten links am Desktop ist zurück! Die Enttäuschung für viele: Er führt direkt auf den Startschirm. Also jenes, so umstrittene Menü welches mit seinen Kacheln den ganzen Schirm einnimmt.

Was aber nun an diesem Startschirm auffällt, sobald ich die Maus bewege erscheint unten links ein Pfeil. Ein Klick auf diesen Pfeil und es öffnet eine vollständige Auflistung aller am PC installierten Programme.

Vielleicht noch einmal zur Erinnerung. Das Startmenu kann und sollte auch persönlich angepasst werden. Es ist das Ziel den Benutzer bei der Auswahl, dem Start seiner Programme, nicht durch ewig lange Listen von Programmen navigieren zu lassen. Ein wenig vergleichbar vielleicht mit den „häufig genutzten Programmen“ die sich unter Windows 7 ganz oben in der ersten Zeile des Startmenüs ansammelten.

Mit einem Klick alle installierten Programme

Mit einem Klick auf diesen Pfeil listet Windows 8.1 nun also alle installierten Programme auf.

Ein weiterer Klick mit der linken Maustaste startet das gewählte Programm.
Oft besser jedoch: Mit der rechten Maustaste (wie ich immer sage, die „Ich-möchte-was-tun-Taste“) anklicken. Jetzt öffnet sich am unteren Bildschirmrand ein Menü. Mit dem Menüpunkt „An „Start“ anheften“ pinnt man sich dieses Programm auf den persönlichen Startschirm.

Dabei ist es egal, ob es sich dabei um ein klassisches Programm (werden nun Desktop-App genannt) oder eben um eine für Windows 8-App (und damit auch für Tablets programmierte) handelt.

Desktop-Apps starten dann nach einem Klick auf dem Desktop, also in einer gewohnten Windows 7-Umgebung.
Windows 8-Apps öffnen sich gewissermaßen in der Ebene des Startschirms.

Wie schließe ich eine App?

Als kleine Hürde stellt sich nun noch heraus, wie schließe ich eine Windows 8-App wieder?

In den meisten Fällen muss eine solche App gar nicht mehr geschlossen werden. Einfach über den Startschirm ein neues Programm starten und weiterarbeiten. Die App „ruht“ dann ohne den PC merklich zu beeinflussen.

Am Tablet würde man zum Schließen mit den Finger vom oberen Bildschirmrand nach unten durchstreichen (die App gewissermaßen mit dem Finger nach unten wegwischen).

Mit der Maus fährt man mit dem Pfeil etwa mittig an den oberen Rand. Der Mauszeiger wird zur Hand und dann zieht man die App mit gedrückter, linker Maustaste ganz nach unten weg.

Einfacher geht es aber auch mit den Tastenkombinationen [STRG] und [F4] oder nun in Windows 8.1 auch [Windows] und [Cursor-Pfeiltaste nach unten].

Das kann nur ein kurzer Anriss über die zahlreichen Neuigkeiten und die sicherlich zunächst ungewohnte Bedienung in Windows 8 sein.

Mit dem neuen Bedienkonzept von Windows 8 eröffnen sich zahlreiche neue Möglichkeiten. Das muss nicht unbedingt ein Pad oder Smartphone sein.

 

Mein Tipp:

Verschließen Sie sich nicht wegen festgefahrenen Bedienungsgesten dem neuen Windows. Wenn an ihrem Arbeitsplatz ein Betriebssystem-Wechsel ansteht. Machen Sie den Sprung. Ich bin mir sicher, in kurzer Zeit lernen auch Sie das neue Konzept zu schätzen.

 

Bestimmt haben Sie noch Fragen, melden Sie einfach.

In diesem Sinne,

 

Windows 8.1 steht als Update für Windows 8 Benutzter über den Store kostenfrei zu Verfügung. Ein Update von vorherigen Windows-Versionen benötigt eine neu zu erwerbende Lizenz.

 

Über Michael

High-Tech-Junkie
Dieser Beitrag wurde unter ITK Newsletter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.