Microsoft Cloud-Vertrag

image_pdfimage_print

Um die Microsoft Cloud Dienste nutzen zu können, müssen Kunden dem Microsoft Cloud-Vertrag in seiner jeweils zum Vertagsabschluss gültigen Form zustimmen.

Als Microsoft Partner welcher Ihnen die Microsoft Cloud-Lizenzen vermittelt, sind wir verpflichtet dafür Sorge zu tragen, dass Sie als Kunde den Microsoft Cloud-Vertrag aktzeptiert.

Sollten Sie dem Vertrag nicht zustimmen, so dürfen wir keine Lizenzen an Sie ausliefern.

Bitte lesen Sie den Vertrag sorgfältig durch und bestätigen Sie uns, falls noch nicht geschehen, die Zustimmung z.B. in einfache Worten per E-Mail.

Die meisten Kunden in Deutschland betrifft nur der einfache Microsoft Cloud Vertrag wie er hier als PDF zu finden ist:

Microsoft Cloud-Vertrag DE (September 2017)

Sollten Sie einer Gruppe von Berufsgeheimnisträgern angehören, welche im §203 StGB definiert ist, so gilt für sie auch die Zusatzvereinbarung für Berufsgeheimnisträger.

Diese finden Sie ebenfalls als PDF hier:

Microsoft Cloud Agreement Berufsträger Zusatzvereinbarung DE

In der Funktion als Microsoft Cloud Solution Partner können wir den vorliegenden Vertrag weder verändern noch rechtlich bewerten.

Der nur 11 Seiten in großer Schrift verfasste Vertrag ist jedoch aus unserer Sicht eine faire Vereinbarung mit Rechten und Pflichten beiderseits.

Er regelt die folgenden Punkte:

  • Lizenzgewährung, Rechte und Bestimmungen.
  • Abonnements, Bestellungen.
  • Laufzeit, Kündigung.
  • Sicherheit und Datenschutz.
  • Gewährleistungen.
  • Verteidigung gegen Ansprüche Dritter.
  • Haftungsbeschränkung.
  • Support- und professionelle Dienste.
  • Sonstiges.
  • Definitionen.

Sollten Sie noch Fragen zum Microsoft Cloud-Vertrag oder zu der Beziehung

Microsoft – Partner – Kunde

haben, freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

Über Michael

High-Tech-Junkie
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.